25.07.12

Staatsanwaltschaft Ansbach ermittelt gegen das Jugendamt Nürnberg




http://www.avaaz.org/de/petition/Die_Menschenrechtsverletzungen_durch_Jugendamter_verhindern/?fGRWgcb&pv=6



1 Kommentar:

  1. Anonym08:08

    Hier im Stadtjugendamt Paderborn sitzen auch solche Experten. Das sind Rattennester, worüber wir Heer werden müssen! Wer Kinder hat, muss um sie fürchten, ganz gleich ob arm oder reich, es kann jeden treffen! Vor allem hat man es hier in Paderborn auf Alleinerziehende abgesehen und auf Kinder, die intelligent sind. Menschenhandel ist doch strafbar! Sind Kinder keine Menschen? Warum gehen die Kinderhändler, gleich wie viel Unrecht sie tun, straffrei aus? Wir hoffen, dass der Tag kommt, wo diese Stasiverbrecher, für ihre grausamen Verbrechen, zur Verantwortung gezogen werden! Jedes Schlachtfeld hat auch eine Grünfläche und wenn sie noch so klein ist, die wächst!

    AntwortenLöschen