30.01.13

Kindesentzug AG Lübeck - Jugendamt Ratzeburg - Verfahrensbeiständin Rechtsanwältin Julia Klohs Lübeck - MEINUNGSFREIHEIT - BLOG EINTRÄGE GELÖSCHT !


Mit Bedauern mussten wir feststellen, dass offensichtlich Verfahrensbeteiligte eines Sorgerechtsentzuges versuchen, die verbürgte Meinungs-und Pressefreiheit zu unterbinden.
Es geht um einen Jungen, der vor etwa 4 Jahren sein intaktes zu Hause verlor und sich PAS-und Stockholm-Syndrom geschädigt, auch gerichtlich gegen seine Mutter wenden muss.
Mindestens 10 Blogeinträge wurden gelöscht....
und werden wieder eingestellt.


 
Die Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht und wird in Verfassungen als ein gegen die Staatsgewalt gerichtetes Grundrecht garantiert, um zu verhindern, dass die öffentliche Meinungsbildung und die damit verbundene Auseinandersetzung mit Regierung und Gesetzgebung beeinträchtigt oder gar verboten wird. 
In engem Zusammenhang mit der Meinungsfreiheit sichert die Informationsfreiheit den Zugang zu wichtigen Informationen, ohne die eine kritische Meinungsbildung gar nicht möglich wäre. Das Verbot der Zensur verhindert die Meinungs- und Informationskontrolle durch staatliche Stellen. Im Unterschied zu einer Diktatur sind der Staatsgewalt in einer Demokratie die Mittel der vorbeugenden Informationskontrolle durch Zensur ausdrücklich verboten.
 
http://de.wikipedia.org/wiki/Meinungsfreiheit



 




Immer wieder werden Kinder unter fadenscheinigen Gründen von übereifrigen, sich profilieren wollenden Mitarbeitern des Jugendamts aus ihren Familien herausgerissen. Diese fadenscheinigen Gründe werden im Laufe des Entzugs immer wieder umgemodelt und angepasst, um im Nachhinein auch
Fehlentscheidungen rechtfertigen zu können. Im Notfall mit Lügen, Verleumdung und Rufmord! Kinder und Familien werden systematisch zerstört. Das da System hinter steckt, sieht man daran, daß sich Vorgehensweise und Argumentation  immer wieder ähneln in den meisten Fällen. 
 
Ein Fall von grauenhaftem Kinderklau durch das Jugendamt Ratzeburg!


Unter der Leitung von Rüdiger Jung greift eine mit dem Sohn und ihrer geschaffenen Situation überforderte Sachbearbeiterin Heike Hauschild diesen beim Klassenkameraden ab und verbringt ihn in auf Nimmerwiedersehen in ein Heim des KJHV Lübeck
Lügt und betrügt sich anschliessend auch bei Gericht mit Protokollfälschungen durchs Programm. 

Der Junge wird seit über 3 Jahren mit unglaublichen Methoden und einem Sperrvermerk beim Einwohnermeldeamt von der Mutter grundlos abgeschirmt und isoliert.
Negativ gegen die Mutter beeinflusst.
Die Mutter wird wegen Berichten in der Öffentlichkeit mit Verfahren durch die Verfahrensbeiständin Rechtsanwältin J.Klohs Lübeck überzogen und soll in ihrer bürgerlichen Existenz zusätzlich vernichtet werden. Das Ziel ist es offensichtlich, die Mutter mindtod zu machen.


Nachdem der Mutter das Sorgerecht ohne Beweis der Kindeswohlgefährdung variantenreich nach 16 Jahren durch Richter Ingo Socha AG Lübeck entzogen wurde, begann die ehemalige Verfahrensbeiständin RA Julia Klohs Lübeck, die Kindesmutter mit zahlreichen Klagen, Bestrafungsanträgen, Strafanträgen, Rechnerbeschlagnahme und Zwangsvollstreckungsmassnahmen auf Grund wahrheitsgemässer Veröffentlichungen zu überziehen.
Ein Betreuungsverfahren für eine gesunde, gut sortierte Mutter wurde von Frau Klohs angeregt und wie diese schreibt, von allen am unberechtigten Sorgerechtsentzug beteiligten Richtern befürwortet.
(AG Lübeck Richter Socha, OLG Schleswig RichterInnen Hanf, Milzcewski, Wendt)
Weitere Anträge wurden gestellt und auch dem Anwalt von Frau Trautmann wurde von Frau Klohs Klage angedroht. 2 mal versuchte diese auch ihn zu ruinieren.   

Nachdem kein Beweis der Kindeswohlgefährdung zu erbringen war, erstellte der "Gutachter" Dr.Martin Neuhauss Lübeck ein Falschgutachten.
Dr.Martin Neuhauss hat in vielen Familien an Kindern und Eltern mit unwissenschaftlichen Gutachten, erheblichen Schaden angerichtet. 
Der Staatsanwaltschaft in Lübeck sind mehrere Fälle bekannt.
Ebenso der Presse und Universitären Einrichtungen.  

Die Mutter wurde wegen wahrheitsgemässen Veröffentlichungen und Äusserung der Meinungsfreiheit zu insgesamt 100 Tagen Haft verurteilt. Rechtsanwältin Julia Klohs setzt hier privatrechtliche Ansprüche durch. 30 Tage wurde die Mutter in 2012 ihrer Freiheit beraubt, nachdem sie ihr Kind verloren hat und mit allen rechtlichen Mitteln dagegen gekämpft hat.
Der Sohn wurde massiv physisch und psychisch geschädigt und musste wegen eines veröffentlichten Fotos, nach Hinweis Rechtsanwältin Klohs, welches die Misshandlungen an ihm aufzeigte, gerichtlich gegen seine Mutter antreten.
In 2013 musste der Sohn seiner Mutter zum 2.mal über Rechtsanwalt Schlichting Lübeck, dem der komplette Sachverhalt ebenfalls bekannt ist, gerichtliche Sanktionen androhen lassen. 





In diesem Strafantrag von RA Klohs ging es um ein Verfahren nach § 187 Verleumdung durch 7 selbstständige Handlungen  wider besseren Wissens in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet zu haben, welche dieselbe verächtlich zu machen und in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist.






































Richter Spangenberg hat nunmehr schriftlich formuliert,  dass es sich nicht um Verleumdung handeln konnte,weil die Angeklagte sich auf tatsächliches Geschehen, tatsächliche Verfahren und tatsächliche Verfahrensbeiträge, auch der RA Klohs , in ihren Äusserungen bezogen hat.

Das Aktenstudium im Abgleich der Inhalte von 7 ausgewählten Anklagepunkten, hätte auch keinen anderen Schluss zugelassen. 
Eine Dokumentation, wie mit dem Sohn und dessen Mutter seit Jahren verfahren wird.

Nur die abwertenden Kommentare über die tatsächlichen Bezüge machen den Unrechtsgehalt aus...Folge...Beleidigung, ehrverletzende Äusserungen. 
 

Fazit:
Inhaltlich richtig - Form sicher falsch!
Dieses Urteil ist ein weiterer Baustein, auf dem Weg die Rechtsordnung wieder herzustellen, das beschriebene Vertrauen des Bürgers in die Sanktionierung von Straftaten...
Weitere Richter mit Rückgrat und Verständnis für geltendes Recht sind im weiteren Verlauf ausdrücklich erwünscht.


Frau Trautmann hatte keine Einwendungen gegen die Eröffnung des Hauptverfahrens und berief sich auch nicht auf ihr Recht auf Widerstand  http://dejure.org/gesetze/GG/20.html .




                                                              Danke schön!















Die grundsätzliche Zulässigkeit der namentlichen Publikation ergibt sich des Weiteren auch aus dem bereits dargestellten Sinn und Zweck des Öffentlichkeitsprinzips(64). Denselben Zwecken - Kontrolle der Rechtsprechung und Information der Öffentlichkeit - dient nämlich auch die Veröffentlichung gerichtlicher Entscheidungen. Diese beruht nach der heute in Rechtsprechung(65) und Literatur(66) vorherrschenden Ansicht auf einer den Gerichten unmittelbar auf Grund des Rechtsstaatsgebots und des Demokratiegebots obliegenden Aufgabe, zu der sie nicht nur berechtigt, sondern auch verpflichtet sind. Veröffentlichte Gerichtsentscheidungen bilden die Grundlage für rechtspolitische Entscheidungen im demokratischen Rechtsstaat, für die öffentliche Kritik der Rechtsprechung und für die Information der demokratischen Öffentlichkeit(67). Daher sind alle Gerichte gehalten, von Amts wegen für die Öffentlichkeit und die Entwicklung der Rechtsprechung bedeutsame Entscheidungen in umfassender Weise zu publizieren(68). Abs. 19
         
               http://www.jurpc.de/aufsatz/20040073.htm#DI2






Nach einer Beschwerde der Mutter beim Justizministerium
in Kiel wird gegen die Beteiligten des Sorgerechtsentzuges ohne Beweis der Kindeswohlgefährdung, weiter ermittelt.

 


Verfahren gegen Mitarbeiter der KJHV Lübeck und des Jugendamtes Ratzeburg
Az. 731 Js 23369/10 StA Lübeck, Zs 1/11 GenStA

Verfahren gegen Frau Rechtsanwältin Julia Klohs in Lübeck
Az: 714 Js 22427/12 und 714 Js 23921/12 StA Lübeck

Verfahren gegen Herrn Richter am Amtsgericht Ingo Socha in Lübeck
Az. 714 Js 26331/12 StA Lübeck, Zs 760/12 GenStA

Verfahren gegen Herrn Dr. med. Martin Neuhaus in Lübeck
Az. 707 Js 24847/12 StA Lübeck, Zs 709/12 GenStA 


Fortsetzung folgt...

Kommentare:

  1. Fred14:24

    hallooo das geht ja gar nicht müssen wir uns jetzt sorgen machen das christina auch verschwindet wie falko und blogeinträge?????????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. https://www.openpetition.de/petition/online/endgueltige-schliessung-der-jugendaemter-und-voellige-abschaffung-der-kriminellen-jugendhilfeindustr

      Löschen
  2. Anonym15:09

    Wenn ich es nicht gelesen hätte würde ich es nicht glauben was hier in Deutschland los ist. Aber man muss immer für sein Recht kämpfen, wobei es immer Schwieriger wird.

    AntwortenLöschen
  3. Juris 37115:15

    Wir leben in der guten alten Diktatur, gedenken ihrer, und leben doch mittendrin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym01:59

      Familienprogrom

      Löschen
  4. Anonym15:23

    Ich bin so schockiert! Es ist einfach unglaublich was hier in Deutschland los ist! Kinder verschwinden, Eltern werden Grundlos ins Knast gesteckt!

    AntwortenLöschen
  5. Anonym15:35

    Wer hier Opfer wird kann einpacken. Nut Täter werden in diesem Land akzeptiert.
    Die Klo…sau ist ein Täter und muss bestraft werden. Los geht's

    AntwortenLöschen
  6. Anonym18:10

    Die oben geschilderte Verhandlung lief so ab, dass der Richter "eigentlich" das Verfahren einstellen wollte.Wir haben uns gefragt, warum er es überhaupt eröffnet hat und fragwürdig auch, warum Frau Klohs sich beleidigt fühlt in den postings. Aber gut sie mag spiegeln nicht und hat Angst um ihre Kreditwürdigkeit etc..Das sie versucht mich existentiell kaputtzumachen, ist ihr noch nicht aufgefallen.Ihr Mann wirkt mit.Beide wollten auch an mein Haus.Kind und Auto, Jobs sind schon weg und vieles mehr.
    Mein Sohn wird beteiligt und darf mitmachen. War schon zu Beginn im Heim völlig verängstigt, hat im Kreis der Beteiligten gezittert wie Espenlaub. Ein paar Monate später wäre er beinahe an einer Alkoholvergiftung durch Jugendamt und KJHV gestorben. Seitdem habe ich ihn nicht mehr gesehen.
    Richter Socha war es egal, sind ja auch nicht seine Kinder.

    Zum Verfahren noch einmal.In der öffentlichen Verhandlung war jemand aus meinem alltäglichen nahen und langjährigen Umfeld, der meinen Sohn und mich kennt, hier live miterlebt, auch andere Zeiten schon erlebt hat.
    Seine Kommentare spare ich hier aus.
    Es kam jedenfalls auch in diesem Verfahren heraus, leider wurde nicht Wort für Wort im Urteil dokumentiert, dass ich "Ruhe geben soll".
    Der Richter war unbeherrscht, laut, entwürdigend.
    Ich habe das nicht so wirklich mitbekommen, weil ich irgendwann im Abschaltmodus war.

    Am Anfang der Verbringung stand das Wort meines Anwaltes an das Gericht:Hier fehlt ein Gespräch zwischen Mutter und Sohn UND die Vorwürfe der H.Hauschild Jugendamt Ratzeburg sind schlichtweg falsch!

    Ab diesem Moment haben die bis dahin zahlenmässig übersichtlichen Personen einen ungemeinen Ehrgeiz entwickelt, Kontakte zwischen meinem Sohn und mir zu verhindern.Ihn von seinem Umfeld zu isolieren.
    Wir sind bei nunmehr knapp 100 Aktenzeichen und ein erheblicher finanzieller Volkswirtschaftlicher Schaden entstand.

    Vom immateriellen Schaden haben wir noch nicht gesprochen dabei.

    Ein guter Grund sicher unter den Teppich zu kehren und ein Bauernopfer zu liefern, an dem man sich die Füsse abtreten kann.
    Ich bin es nicht. Es wird letztendlich mein Sohn sein, der die A++++karte gezogen hat.

    Ich hätte Respekt gehabt, wenn sich einer der Kinderklauer und Kindesentfremder irgendwann dazu entschieden hätte, eine Entschuldigung auszusprechen und das Angebot, eine gemeinsame Lösung zu finden.

    Jedoch sobald mein Kind in der rechten und linken Hand des Teufels war, wurde nicht nur ich ignoriert, sondern auch noch abgezockt, ruiniert mit der Option auf Entsorgung per Haft und vielleicht ging die Planung mit dem ebenfalls hahnebüchenen Betreuungsverfahren ja noch weiter.

    Ekelhaft, unmenschlich und das Ganze gedruckt in einem Konvolut von Buchstaben.
    Das ich das noch erleben durfte.

    Und diese unaufhaltsam verzweifelten Versuche EINER Verfahrensbeteiligten, die vergass zu gehen, als alle gegangen sind. Weiter im LEBEN DER ANDEREN, in meinem Leben mitmischen zu wollen ist erbärmlich.
    Ich will einfach nur in Frieden leben, aber es scheint Menschen, die das nicht verstehen und auch mich an ihren abartigen Vorstellungen teilhaben lassen.

    Menschen in meinem Umfeld, die diktatorische Regime erlebt haben, ziehen hier Parallelen und haben wirklich Angst um mich.
    Ich muss mich jeden Tag bei einigen Leuten melden, eine meiner Nachbarinnen hat 2 Tage nach der letzen Haftladung vor 2 Wochen, geweint. Eine andere stand kurz vor Herzinfarkt.

    Wie krank ist das???
    Und was hat das mit Kindeswohl zu tun??? Das hatte es niemals!!!

    Es wird sich zeigen, ob Täter hier akzeptiert werden. Von mir und meinem Umfeld jedenfalls nicht.
    Frau Klohs möchte den Rechtsweg, wie auch immer ihrer dokumentiert aussieht.

    Ich gehe den Rechtsweg, der gilt.Mein Leben, mein Kind, meine Existenz, alles wurde verrechtlicht.
    In guter Hoffnung, dass es bald ein Ende hat.
    Auch für alle, die wie ich, ungewollt und unverschuldet in diese disaströse Situation geraten sind.Insbesondere wünsche ich meinem Sohn, das er wieder aufwacht.

    christina trautmann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym01:46

      Ein Ring, sie alle zu beherrschen,
      Ein Ring, sie zu finden,
      Ein Ring, sie alle zu bringen,
      Und im Dunkeln zu binden
      Im Lande Mordor, wo die Schatten liegen.

      Löschen
    2. Anonym05:04

      das Jugendamt im Ratzeburg kenne ich zu genau .Ich bin von denen als Rabbenmutter Abgetempelt worden .Frau Haushild,Herr Dinger ,Frau Köpcke deren helfer herr Viemann und Frau RAdkte haben mir eine Kindeswohlgefärdung vor geworffen und holten am 22.08.2011 meine drei Kinder unter der Aussage das Sie einen Beschluss vom Dr.Richter Mager haben der besagen tut das sie die Kinder weg holen sollen .Aber der Beschluss wurde mir nicht vor gelegt die haben das einfach behauptet und ich habe es gegelaubt.beim Jugendamt am selben tag im zimmer 19 war Herr Heiske ,Frau Köpcke und Herr Dinger mir mit mir drin.Sie haben mir mit Richter Mager gedrohrt das wenn ich dem Zettel der vor mir lag nicht unterschreibe werden meine Kinder auf verschiedene Pflegefamilien verteilt und ich sehe sie nie wider.Ich durfe nicht ein mal meinen anwalt anrufen um um rat zu fargen . Kaum Unterschrieben haben sie mir alle rechte weg genommen .

      Löschen
  7. Blogpost & Kommentare, die gelöscht werden sollten
    Hier eine Auswahl

    es wird von organisierten kinderhandel in luebeck gesprochen!!!!!!! zu Strafanzeige mit Strafantrag gegen RA Julia Klohs Am Burgfeld 4 23568 Lübeck wegen 20 mutmasslicher Straftaten der RA Julia Klohs Lübeck

    Hallo! Ich habe auch ein großes Problem mit dieser RA Klohs.Sie und das Gericht seien die Meihnung das meine Kinder bei mir nicht gut aufgehoben sein.November 2010 hab ich mich von meinen noch Mann getrennt und wollte eigendlich mit den.....Am 2.November wurden mir meine beiden kleinsten dann weg genommen ohne irgendwelche Begründung.Ich habe schon alles versucht beim Lübecker Jugendamt aber gegen diese Frau kommt man nicht gegen an,als was man beweißt und sagt ist eine Lüge. zu SPENDENAUFRUF Ehemalige Verfahrensbeiständin RA Julia Klohs Lübeck will nach unberechtigtem Sorgerechtsentzug und wahrheitsgemässen Veröffentlichungen für € 3.198,30 Haus und Auto zwangsvollstrecken lassen !

    Der Falko sollte garnicht mehr in die Nähe zu seiner Mutter kommen weil er seine Verschlagenheit durch seine Kinderklauhelfer perfektioniert hat. Der Junge hat vergessen wo er herkommt und was seine Mutter für ihn in seinem ganzen Leben getan hat. zu Strafanzeige mit Strafantrag gegen RA Julia Klohs Am Burgfeld 4 23568 Lübeck wegen 20 mutmasslicher Straftaten der RA Julia Klohs Lübeck

    Soeine geldgierige asoziale Kinderklauanwältin braucht natürlich viel Geld von vielen Familien .Glaubt ihr die will so leben wie die zerstörten Kinder ?? zu SPENDENAUFRUF Ehemalige Verfahrensbeiständin RA Julia Klohs Lübeck will nach unberechtigtem Sorgerechtsentzug und wahrheitsgemässen Veröffentlichungen für € 3.198,30 Haus und Auto zwangsvollstrecken lassen !

    schlimm, dass so ein typ ungeschoren davon kommen soll!! auch bei uns hat sich der DR martin neuhauss vieles nur ausgedacht und aussagen verdreht!! ich nenne es verfälscht!! der typ gehört weggesperrt!! zu Märchengutachter Dr. med. Martin Neuhauss, Lübeck St.-Annen-Str. 1 A, 23552 Lübeck darf weitermachen! Trotz erdrückender Beweislast

    so wie Frau Trautmann um ihre Kinder kämpft hatte meine Mutter um mich gekämpft. Vergeblich (!) Auch ich wurde von staatlichen Kinderschleppern in Kinderheime und Kinderknäste verbarcht, musste meine Schule in Kolleganstalten absolvieren weil man - ja - welch ein Zynismus - nur mein Bestes gewollt habe. Und als ich mit 16 Jahren aus den Heimen entlassen wurde - kannt ich meine Mutter und meine Mutter mich nicht mehr wieder. Es hatte eine völlige Entfremdung gegeben. Ein Zusammenfinden war nicht mehr möglich. Das hielt so bis sie vertarb. Immer wieder erzählte sie mir zeit ihres Lebens - fast wie dem Mantra ähnlicher Gebetmühle - wie verzweifelt sie um mich gekämpft habe. Geglaubt hatte ich ich ihr nie. Zu sehr war der Schmerz in meine Seele geschossen der mir erklärte die Mutter habe Schuld so aufgewachsen zu sein. Nein - heute weiss ich - das was ich zeitlegebns gedacht hatte - war die Seelen-Vergiftung durch Nonnen uund Pater die mir immer wieder erklärten wie sehr mich meine zu Strafanzeige mit Strafantrag gegen RA Julia Klohs Am Burgfeld 4 23568 Lübeck wegen 20 mutmasslicher Straftaten der RA Julia Klohs Lübeck

    Die Frau muß weggesperrt und aus der Anwaltskammer ausgeschlossen werden.Diese Familienzerstörerin nimmt Kindern und Eltern ihr zuhause und Besitz.Ihr einziges Kapital ist Lügen.Ein boshaftes Element. zu Verfahrensbeistand Rechtsanwältin Julia Klohs Lübeck - Das vehemente Drängen nach Haft für eine entsorgte Mutter bei nicht rechtskräftigem Urteil - Ärztliche Diagnosenerstellung ohne Qualifikation


    Die Staatsanwaltschaft Lübeck und Schleswig will seit 2010 nicht ermitteln.Den Amtspräsidenten Stojan in Lübeck interessiert es nicht.30 Richter richten sich gegen eine Mutter, die ihre Rechte und die ihres Sohneswahrnehmen will.Wir werden den Verlauf weiterhin aufmerksam verfolgen!!!!! zu Strafanzeige mit Strafantrag gegen RA Julia Klohs Am Burgfeld 4 23568 Lübeck wegen 20 mutmasslicher Straftaten der RA Julia Klohs Lübeck


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jobst d. P.12:52

      Marketing Profis am Werk zu vertuschen.Letztes Jahr und letzte Woche noch mußte Falko zum Einträge löschen für seine Peiniger herhalten.

      Von mir gibt´s dafür ein A wie ASOZIAL

      Löschen
  8. Anonym02:36

    Das Ganze ist eine Farce, die von einer fehlgeleiteten und psychisch offenbar schwer angeschlagenen "Fach"person gesteuert wird, die den Boden der erforderlichen Neuitralität längst verlassen hat und dasjenige "Konstrukt", dem Hilfe gilt (die Familie) zum Feindbild erkoren hat. Sie gehört aus dem Beruf entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym09:01

      Das ist die absolut zutreffende Bescheibung meiner hardcorstalkerin RAin Julia Klohs Lübeck, ehemal.Verfahrensbeiständin, die immer noch an mir klebt wie Pattex.
      Das AG & Staatsanwaltschaft Lübeck, wurden von mir frühzeitig darauf hingewiesen.
      Mittlerweile haben es wohl alle verstanden....bis auf meinen Sohn.


      Die narzistischen Aggressoren wollen sich nie trennen, sind prozesssüchtig und spielen das Opfer.

      "Hirigoyen sieht Neid als Triebkraft der Perversion. Der Neid ist eine Empfindung von Begehrlichkeit, von Gehässigkeit beim Anblick des Glücks und der Vorteile anderer.

      Angegriffene, also Opfer, sind keineswegs von Krankheit befallene oder besonders schwache Personen. Im Gegenteil: was die Perversen bei anderen am meisten beneiden, ist das Leben. Sie beneiden deren Erfolg, der sie mit ihrem eigenen Gefühl des Misserfolgs konfrontiert.

      Hirigoyen sieht als Ziel eines Perversen zur Macht zu gelangen oder sich dort zu halten, egal mit welchen Mitteln, oder auch seine eigene Unfähigkeit zu verschleiern. Mit seinen perversen Machenschaften geht es ihm darum, den anderen zu destabilisieren, ihn an sich selbst und den anderen zweifeln zu lassen oder ihn zugrunde zu richten, ohne dass die Umgebung eingreift.
      Zu diesem Zweck ist jedes Mittel recht: scheinbar harmlose Worte, Einflüsterungen oder Nichtausgesprochenes, hinterhältige Anspielungen, Lügen, Ungeheuerlichkeiten. Und die bevorzugte Waffe der Perversen ist die Verweigerung der unmittelbaren Kommunikation."

      Quelle: Die Masken der Niedertracht - seelische Gewalt
      ISBN-13: 978-3423362887

      Löschen
    2. Manfred Greiner02:02

      Angeblicher "Dr."Titel sponsored by Papa
      Kanzlei und Ehemann sponsored by Schwiegerpapa
      Frischfleisch sponsored by Jugendamt und Amtsgericht
      Sportwagen sponsored by Leasing und Frau Trautmann
      Haus sponsored by Frau Trautmann
      Gehalt sponsored by Falko Trautmann
      Zu dumm zu faul selbst was auf die Beine zu stellen
      Zum Glück niemals wird ein Kind in dieser Horroranwältin heranwachsen wollen

      Löschen
  9. Andreas Schliemann04:22

    so und ähnlich kann ich nur alles bestätigen!!!

    ich wurde auch von dem super Gerichtsgutachter DR MARTIN NEUHAUSS aus LÜBECK für erziehungsunfähig erklärt!!
    das gutachten ist ein absoluter witz!!

    leider bin ich auch an einen völlig überforderten Rechtsanwalt geraten!!
    RA Gunnar Lund, Flottkanp, 24568 Kaltenkirchen (hat jemand noch Erfahrung mit diesem Typen??)
    Er hat es versäumt mir den Bericht vom Verfahrensbeistand vor der Gerichtsverhandlung zuzusenden! (Bürofehler) und hat mir auch nicht mitgeteilt, dass ich diese alberne Begutachtung hätte verweigern können! DANN HÄTTEN DAS GERICHT SICH SELBER ETWAS ÜBERLEGEN MÜSSEN; ANSTATT NUR DAS GUTACHTEN ABZUSCHREIBEN!!

    MEINE JUNGS WURDEN WEDER VOM AG SEGEBERG (hier Richter Lang) noch vom OLG Schleswig (Kammerbesetzung siehe bei C. Trautmann) angehört! Trotzdem sollten sie getrennt und in ein Heim / Pflegefamilie gesteckt werden!!

    Zum Glück lebe ich jetzt nicht in fuck D, konnte dadurch evtl. sogar das Leben meiner Jungs retten!!

    die Kindesmutter hat jetzt ihre fehler erkannt und wird mich beim Kampf gegen diese Bande unterstützen!!
    die bande vom JA hat ihr gesagt was sie beim gutachter sagen soll und beim WEIßEN RING jammern soll, von wegen sie wollte ins frauenhaus etc..

    ich kann gerne diese unmöglichen Gutachten von dem NEUHAUSS hier einstellen!!

    hoffentlich hat christina trautmann weiterhin die kraft gegen diese bande vorzugehen!!!!!

    AntwortenLöschen
  10. Anonym07:30

    Leider verbrauchen diese Menschen viel Lebenszeit, die anders verbracht werden kann und geben dokumentiert ein düsteres erkennbar eigenes Weltbild von Kindern und Eltern und deren Beziehung zueinander, ab.
    Das sitzt tief in Ihnen und hat mit der eigenen Biografie zu tun, die projiziert werden möchte.
    Sinnvoller wäre es, sich an die betreffenden Personen zu wenden, die dies verursacht haben (eigene Mutter, eigener Vater, etc.) und dies nicht an fremden Kindern und deren Eltern abzustreifen.

    Diese faulen kinder/familienschädlichen "Eier" gehören zum Schutz dieser aussortiert. Sie sortieren sich mit ihrem zerstörerischen Vorgehen quasi selbst aus.
    Das Wort RECHT und FAMILE dürfte von solchen Leuten gar nicht in den Mund genommen werden!Es passt eh nicht zusammen. Es müssten neue Modelle her und das sog.Familienrecht gehört ebenso wie die sog.Jugendämter abgeschafft.

    Es sind viele aus meinem persönlichen Umfeld und die, die es mitbekommen, sehr wütend.
    Ich möchte aber appelieren, nichts umzusetzen, was letztendlich einem selbst schadet. Darauf wartet die Klohs als agent provocateur in eigener Sache vermutlich.

    Der Pseudogutachter hat bis morgen die Möglichkeit sich zurückzumelden und den Widerruf zu seinen ersichtlichen irrealen Schmierereien und den Schadenersatz/Schmerzensgeldforderungen, nachzukommen oder auch nicht.
    Es werden Akten angefüllt für meinen Sohn die ihn sein Leben lang begleiten werden.

    Das er sich aktiv beteiligt, wie es heisst, macht die Sache für ihn nicht besser.
    Einige der Beteiligte sind auch unverfrorenerweise der Meinung, es wäre alles seine Idee gewesen.
    Sorgerechtsentzug, email abgreifen etc.

    Ich werde als Sau durchs Dorf getrieben, nur die Sau ist sehr laut dabei.Das stört!

    Niemals hätte ich geahnt, dass so durch und durch böswillige Menschen, meinen Weg kreuzen. Mein Kind als Humankapital herhalten muss, ich dafür urplötzlich entrechtet und enteignet werde und mich in einem rechtsfreien Raum befinde.
    Wie grausam mein Sohn behandelt wird und offensichtlich vieles gar nicht mehr checkt.

    Für diese Leute ist er der käufliche Idiot, der auch von Frau Klohs als so dämlich hingestellt wird, dass er nicht mal Briefe lesen kann....aber andererseit von ihr (einer familienfremden) als sehr reif beschrieben wird.

    Versteh einer die Welt der Kinderklauer...ich nicht.Möchte ich auch nicht!

    christina trautmann

    AntwortenLöschen
  11. Anonym10:48

    "Frau Bettina v.Holdt , Fachaufsicht für Staatsanwaltschaften teilte mir vorgestern mit, dass die Strafanträge gegen den KJHV Lübeck, Heike Hauschild Jugendamt Ratzeburg, Richter Socha, Pseudogutachter Neuhauss Lübeck nicht bearbeitet werden.



    Rechtsanwältin Julia Klohs Lübeck, ehemal. Verfahrensbeiständin zum Kindeswohl, eingesetzt von Richter Socha Lübeck, hat sich hier in den letzten über 3 Jahren als dokumentiert und bekannt, besonders gewalttätig gegen meinen Sohn und mich hervorgetan.

    Ihre Strafanträge werden derzeit noch geprüft.

    Ebenso, die gegen Richter und Rechtspfleger aus dem AZ, dem ich die Haft, meinen finanziellen Ruin, Betreuungsverfahren, KFZ Verlust durch RAin Julia Klohs Lübeck zu verdanken habe.



    Der Sachverhalt ist allseits bekannt.



    Heute bekam ich eine erneute Haftandrohung: 70 Tage von 100 Tagen stehen noch aus wegen Veröffentlichungen, zur Unterdückung der Meinungsfreiheit."

    AntwortenLöschen
  12. Fred01:24

    Frau Trautmann hat alles richtig gemacht!Sie hat mit viel Liebe einen geistig behinderten Sohn versorgt und sollseit3 Jahren wie er mit Gestapomethoden entsorgtb werden.Die Täter laufen immer noch frei herum.Nach Verurteilung wäre die Hälfte der jva Lauerhof belegt.Hoffentlich bald!Die Dame aus dem Justizministerium am besten gleich mitnehmen.

    AntwortenLöschen
  13. Hanno Brede05:26

    vom hungerstreik ist frau trautmann abzuraten weil sie sich im status stasi 2.0 und 3.reich reloaded befindet.unmenschen schänden eine mutter und ihren sohn.die justizministerin aus schleswig-holstein muß weg.das gesamte pack gehört in sicherungsverwahrung.

    AntwortenLöschen
  14. Anonym10:30

    Meine Güte, ich wünsche Ihnen Frau Trautmann alles erdenklich Gute und hoffe das sich für Sie und Ihren Sohn in absehbarer Zeit doch noch alles zum Guten wendet! Sämtliche Beteiligte in diesem Verfahren gehören für mich zur Rechenschaft gezogen. Ich bin auf diese Seite gestossen weil ich, ebenfalls aus einem Sorgerechtsstreit in dem einige Jugendämter so ziemlich alles vergeigt haben, ein paar Infos über diesen Dr. Neuhaus aus Lübeck benötige.

    AntwortenLöschen
  15. Anonym05:08

    My granddaughter was taken over 1 year ago by the jugendamt in Ibbenburen. To this day my daughter still has custody but the judge refuses to set a court date as his "docket is too full". They claim she is an unfit mother with psycho issues... Anyone would have problems after being put through what she has undergone. She is allowed to see her daughter 1 hour a week "if the foster mother doesn't have excuses" and is usually bruised or battered when my daughter gets to see her. The judge continues to ignore all letters from my daughter's lawyer and this just keeps dragging on. Justice in NRW and the untouchable Jugendamt....

    AntwortenLöschen
  16. Anonym06:55

    Fangquoten

    Seit Jahrzehnten geht der Bestand kontinuierlich zurück, mit dramatischen Folgen. Eine nachhaltige Entwicklung ist ohne grundlegende Änderung der Politik der letzten 30 Jahre nicht zu erwarten – darin sind sich alle Experten einig. Der Schutz des empfindlichen Ökosystems vor finanzieller Ausbeutung und immer stärkeren Eingriffen muß an oberster Stelle stehen, wenn sich der Bestand erholen soll.

    Die Rede ist von Familien mit Kindern in Deutschland. Wenig kann einer Politik für die Zukunft Deutschlands so wichtig sein, wie gute Lebensbedingungen für eine nachhaltige Gesellschaft, in der Kinder geboren werden. Stattdessen fördert Politik einen kinderlosen Lebensstil für Männer und Frauen. Kinder werden aber nicht in Kitas geboren.
    Längst halten sich Volksvertreter für Bevölkerungsgestalter, die den Mangel an Familien mit Kindern im eigenen Land durch Zuzug und erleichterte Adoption ausgleichen wollen. Nur wer kommt in ein Land, in dem keine Kinder geboren werden? In dem Kinder sogar als „Diskriminierungsmerkmal“ gelten? Wie menschlich ist eine kinderfeindliche Gesellschaft?

    Kinder sind zum Objekt der Sozialfürsorge geworden. Regelrechte Schleppnetzhilfe wie in Berlin macht alle Kinder zu „jungen Menschen“, mit deren Erziehung „professionelle Fachkräfte“ ihren Lebensunterhalt verdienen. Kinder als Geschäftsmodell, nur notdürftig unter dem Deckmantel „Kinderschutz“ oder „Bildung“ verklausuliert. Es geht um Geld, um viel Geld, um Monopole und eine kinderfeindliche Ideologie.

    Wären Kinder Fische, gäbe es längst Fangquoten für Jugendämter und angeschlossene Verwerter „junger Menschen“. Weil Kinder keine Fische sind, ist selbst die Forderung nach einer Begrenzung der Fangquoten der ins uferlose gewachsenen Jugendämter und angeschlossenen Verwerter „junger Menschen“ nicht hinnehmbar.
    Transparenz und Rechtsstaatlichkeit, ein Ende der selbstgefälligen Kindeswohlspekulanten und die Auflösung der rechtsfreien Jugendämter in ihrer bisherigen Form sind ein erster Schritt, dem die Aufarbeitung des Kinderhandel(n)s folgen muss.

    Dann – und nur dann – kann sich der Bestand erholen, der für eine nachhaltige und menschliche Gesellschaft unverzichtbar ist: Die nächste Generation für eine menschliche und lebenswerte Zukunft Deutschlands.

    AntwortenLöschen
  17. Sandra10:00

    Und dann werden die Opfer noch verhöhnt mit Kostenaufrechnungen. Schämt euch. Anstand und Moral sind etwas, welches nicht in einen hinein gegossen werden kann, sondern unser fester Bestandteil - Ihr aber besitzt sowas nicht.

    Aber nicht nur wir werden euch treffen, sondern auch das Gesetz von Ursache und Wirkung wird euch trefflich einholen, spätestens dann, wenn ihr nicht mehr daran denkt - und sollte es da oben einen Gott geben - dann mein Wort in Gottes Ohr....und dann gnade euch Gott..

    Wir sind euch nur noch einen Fussbreit auf den Versen, schämt euch für eure Schandtaten, für die Familienzerstörungen, für die Zerstörung der Kinderseelen...für die Ausrottung von jährlich mehr als 800 000 Menschen, einschliesslich Eltern, Großeltern und weitere Familienangehörige, die ebenso betroffen sind von eurem willkürlichen und profitgierigen Kinderklau. Ist euch klar was ihr da zerstört? Ihr seid eine Schande für Deutschland, Europa und der ganzen Welt... Das ist jährlich eine mittlere Kleinstadt die quasi vernichtet wird....dafür werdet ihr gerade stehen müssen - egal auf welchem Weg....

    Die meisten Jugendämter sind Verbrecher... Es ist nicht verständlich, das viele noch nach Deutschland wollen. Es wird Zeit, aufzustehen und zu handeln. Wir wollen ein freies und friedliches Deutschland, das durch das Volk regiert wird. Wo das Grundgesetz wieder zur Geltung kommt und Vorrang hat! Wir schaffen das! Fegt diesen Staat weg Leute!!!
    Wir finden euch ALLE

    AntwortenLöschen
  18. Juris73705:46

    Wichtig zu wissen ist, dass Frau Trautmann gar nichts geschrieben hat und sie nur im Rahmen des Buchprojektes Material gesammelt hat inwieweit die Beteiligten gehen, sehenden Auges, Kinder diesem System auszuliefern und kaputtzumachen.Von diesem Richter Spangenberg wird sie heute noch bedroht.Für ihren Sohn hat sie viel ausgehalten,jedoch immer viel Rückhalt von ihrem Anwalt,Freunden und Nachbarn bekommen. Auf der anderen Seite erfährt sie auch sehr viel Solidarität auch von denen die auf Umwegen für diese Rechtsanwältin Dr.Julia Klohs nach deren Flöte tanzen mussten. Frau Trautmann kennt durch ihre Tätigkeit und auch privat viele Anwälte in Lübeck und Umgebeung. Diese distanzieren sich ausdrücklich von der umstrittenen Rechtsanwältin Klohs.Ihr Ruf ist schon beschädigt gewesen, bevor sie an Frau Trautmann geraten ist und ihr erfolgreich paroli geboten hat. Es melden sich bei Frau Trautmann viele Familien, die von ihr nachhaltig betroffen sind und ebenfalls zerstört wurden.Die Kanzleikollgen von Rechtsanwältin Klohs haben sich von ihr distanziert und von der Mitarbeit ausgeschlossen.Weitere Geschädigte werden ihre Machenschaften öffentlich machen und Frau Trautmann wird die gesamte Konstellation ebenfalls für den Erhalt in der Nachwelt zur Verfügung stellen.Es bleibt spannend, keiner wird vergessen und bei der Staatsanwaltschaft in Kiel wird seit Dezember14 ermittelt.Es wird Zeit, dass Rechtsanwältin Klohs und die, die meinen mit ihr den düsteren Mond anheulen zu müssen,aus dem Verkehr und zur Rechenschaft gezogen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym12:09

      Eine ehemalige Jugendamtsmitarbeiterin hat die Situation im Jugendamts so beschrieben: Ohne Ausnahme sind meine Kolleginnen und Kollegen Kinderhasser. Es ist schlimm zu sehen, mit welcher Kaltschnäutzigkeit mit willfährigen Gutachtern und naiven Richtern, die Kinder aus den Familien gerissen werden.

      Löschen
  19. Anonym07:41

    Mir droht so was ähnliches. Hauschild ist für mich zuständige. Amtsgericht RZ. Sachverhalt wird gedreht gegen mich. Mich versucht man auch mundtot zu kriegen. Und weiss nicht mehr weiter.

    AntwortenLöschen
  20. Marlen13:25

    Die Stasi ist tot es lebe die Stasi!!!

    AntwortenLöschen
  21. Anonym09:58

    Die leidtragenden sind immer die Kinder. Unser Staat möchte Kinder ,aber dann sollte mann auch dafür sorgen das die Familien auch welche haben möchten und nicht ständig angst haben vor dem Jugendamt. Beim Jugendamt müsse man auch mal so Stichproben in allen machen und sich die Akten einsehen .

    AntwortenLöschen
  22. Anonym12:38

    Haben sie diese Rechtsanwältin Klohs endlich weggesperrt?Der Junge von Frau Trautmann ist zerstört oder was will sie noch?

    AntwortenLöschen
  23. Anonym02:22

    Wenn eine Mutter weint, krümmt sich sogar Gott.

    AntwortenLöschen
  24. Anonym14:45

    Sie zerrstört dass Leben anderen Kindern. und meinem Enkelsohn, der jetzt 4 jahre Alt ist, der wurde 1 jahr her meiner Tochter weg genommen.Fr. Klohs will mit ihre Lüge meiner Tochter Münchausen Syndrom andrehen.

    AntwortenLöschen
  25. Anonym14:48

    Sie zerrstört dass Leben anderen Kindern. und meinem Enkelsohn, der jetzt 4 jahre Alt ist, der wurde 1 jahr her meiner Tochter weg genommen.Fr. Klohs will mit ihre Lüge meiner Tochter Münchausen Syndrom andrehen.

    AntwortenLöschen
  26. Anonym15:30

    Bei Rechtsanwältin Julia Klohs ist offenbar im Leben eine Menge schief gelaufen.das sie sich an kindern rächen muß ist eine folge. Ihr pathologischer Hofstaat und Dackel gehören für immer wegesperrt und der Schlüssel wehgrworfen.Ekelhaft!!!!!

    AntwortenLöschen